Hypnosetherapie –

Hypnosetherapie: Hypnos, der griechische Gott des Schlafes, führt uns aufs Glatteis, weil Hypnose definitiv kein Schlaf ist. Mit Hypnose beschreibt man eine Methode, mit der ein Trance-Zustand erzeugt wird. Sie können sich nach der Behandlung an jedes Wort in der Therapie erinnern. Somit hat die medizinische Heilhypnose nichts mit dem normalen Tiefschlaf zu tun. Das Unterbewusstsein steuert ca. 70 % aller Lebensvorgänge. Nur 30 % sind durch den Willen beeinflusst. Ihr Unterbewusstsein hat nämlich immer das Bestreben, sein Wunschdenken zu verwirklichen.

Ihr Unterbewusstsein wird wieder Ihr Partner und Freund sein. Viele Beschwerden und Krankheiten sind der Spiegel Ihrer Seele!

 

Durchführung der Hyponosetherapie

Der Patient liegt jetzt ganz bequem. Durch die medizinische Heilhypnose gleiten Sie in einen tiefen und erholsamen Heilschlaf. Absolute Ruhe und wohlige Wärme durchströmen Ihren Körper.

HypnosetherapieAlle Alltagsgedanken sind so weit fort. Durch beruhigendes Zureden auf den Patienten kommen Sie dann in einen vertieften Ruhezustand, in dem das Unterbewusstsein mehr und mehr auftaucht. In diesem Zustand erhalten Sie nun, individuelle Suggestionen (Formeln). Diese werden mehrmals wiederholt.

Da Sie sich auch im Wachzustand an diese Formeln erinnern können, lernen Sie, anders zu denken. Diese positiven Denkimpulse lösen dann im Unbewussten die dort verankerten Heilsuggestionen aus. Am Ende der Therapie zählt der Therapeut bis zu einer bestimmten Zahl, nach der Sie dann frisch und munter aufwachen. Der Körper hat nun regeneriert und Sie fühlen sich wohl und gesund.

 

Verlieren Sie die Kontrolle in der Hypnosetherapie?

Nein, in der Hypnose befinden Sie sich in einem vertieften Ruhezustand, in dem Sie alles deutlich verstehen und sich nach der Behandlung auch jederzeit erinnern können.

 

Gibt es Gefahren?

Bei sachgemäßer Anwendung durch einen geschulten Therapeuten gibt es für Sie keine Gefahren.

 

Verraten Sie Geheimnisse?

In der Hypnosebehandlung brauchen Sie normalerweise überhaupt nicht zu sprechen. Nur bei Beschwerden aus der Vergangenheit, ist es notwendig einige Fragen in der Hypnose zu beantworten. Ohne Einwilligung des Patienten werden solche Anamnesen aber nicht durchgeführt.

 

Bleiben Sie in Hypnose?

Sie werden immer wieder wach! Der hypnotische Zustand geht immer in den normalen Nachtschlaf über.

 

Das Unterbewusstsein als unser Freund und Helfer

Das Unterbewusstsein arbeitet zuverlässig und zielsicher. Das Unterbewusstsein versteht keinen Spaß. Wenn z.B. jemand sagt oder denkt (Autosuggestion), er mache alles falsch, fällt er automatisch in jedes Fettnäpfchen, denn sein Unterbewusstsein merkt sich die Worte, prägt sie sich ein und setzt sie in die Tat um.

Man kann sein Unterbewusstsein schulen, positiv oder negativ, wobei beide Methoden wirksam sind. Die Programme können gelöscht und verändert werden. Dies kann durch eine Hypnosetherapie, aber auch durch Autosuggestion erfolgen.

In der Hypnose, eine effektive Methode das Unterbewusstsein direkt anzusprechen, wird eine neue Zielsetzung visualisiert und das Unterbewusstsein wird sich dieses Ziel einprägen und verwirklichen.

Neueste Kommentare

    Kategorien